Aktuelles

Medienspiegel
Datum Medienbeitrag
Link
22.02.2017 New book: Deliberation across Deeply Divided Societies by Jürg Steiner

From the local level to international politics, deliberation helps to increase mutual understanding and trust, in order to arrive at political decisions of high epistemic value and legitimacy. This book gives deliberation a dynamic dimension, analysing how levels of deliberation rise and fall in group discussions, and introducing the concept of 'deliberative transformative moments' and how they can be applied to deeply divided societies, where deliberation is most needed but also most difficult to work. Available from March 2017.

Cambridge University Press
09.02.2017 «Stimmrechtsalter 16 funktioniert nur dann, wenn auch die politische Bildung in der Schule angepasst wird.»

Mit 16 darf man Bier trinken oder eine Lehre beginnen. Aber abstimmen an der Urne darf man nicht. Immer wieder werden Stimmen laut, die ein Umdenken fordern. Aber was bringt es, wenn Jugendliche bereits mit 16 abstimmen dürfen? Vier Jugendliche diskutieren über das Stimmrechtsalter. Mit Input von Isabelle Stadelmann-Steffen zur politischen Bildung in der Schule als Voraussetzung für ein abgesenktes Wahlrechtsalter.

Radio SRF 1, "Forum" vom 09.02.2017
09.02.2017 Kampagnentätigkeit bei verkehrspolitischen eidgenössischen Volksabstimmungen

Targeting ist in aller Munde – damit ist gemeint, dass die Finanzen politischer Kampagnen zielgerichtet eingesetzt werden. Investitionen lohnen sich dort, wo man sich Unterstützung verspricht: Also bei der eigenen Anhängerschaft oder bei Leuten, die sich von einer Vorlage besonders betroffen fühlen. Wie die folgende Analyse von Schweizer Verkehrsabstimmungen zeigt, werden in der Schweiz bei derselben Abstimmung in verschiedenen Regionen unterschiedliche Kampagnenstrategien angewendet. Ein Beitrag von Anja Heidelberger für DeFacto.

DeFacto
08.02.2017 Die Schweiz und die Personenfreizügigkeit

Klaus Armingeon zur Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative und den bilateralen Verträgen.

SRF 10von10
02.02.2017 Rezension zum Handbuch Politische Psychologie

Im deutschsprachigen Raum ist die politikwissenschaftliche Teildisziplin Politische Psychologie noch relativ jung. Sie beschäftigt sich u.a. mit politischem Verhalten und politischen Einstellungen  und versucht diese anhand psychologischer Erklärungsansätze zu ergründen. Nun haben Sonja Zmerli und Ofer Feldman das Werk "Politische Psychologie. Handbuch für Studium und Wissenschaft" herausgegeben. Kathin Ackermann, Assistentin am Lehrstuhl für Politische Soziologie, hat zum Handbuch eine Rezension in der Schweizer Zeitschrift für Politikwissenschaft verfasst.

SPSR
31.07.2016 Neues Buch: Policy-Analyse in der Schweiz

Wer die öffentliche Politik der Schweiz wirklich verstehen will, braucht dieses Buch. Die Policy-Analyse untersucht zum Beispiel das Verhältnis zwischen Politik und Verwaltung oder die sich verändernde Rolle des Staates.

Herausgeber sind Fritz Sager, Karin Ingold und Andreas Balthasar

 NZZlibro
25.01.2017 Erwarteter Schlag ins Gesicht

Die britische Premierministerin Theresa May muss den Brexit vom Parlament absegnen lassen.

Klaus Armingeon zum Entscheid des Obersten Gerichts und dessen Folgen.
 

20minuten (PDF, 127KB)
05.01.2017 Viel mehr als eine grüne Bibel
Das 2016 erschienene Lehrbuch von Co-Herausgeberin Karin Ingold bietet eine Einführung in die Policy-Analyse und stellt die Wesensmerkmale der Prozesse, Inhalte und institutionellen Rahmenbedingungen der Schweizer Umweltpolitik dar.
Co-Herausgeber Willi Zimmermann fasst für den Walliser Boten die Grundlagen dieser Politik zusammen.
2017_01_05_WalliserBote_Viel mehr als eine grüne Bibel.pdf (PDF, 3.1 MB)