Institut für Politikwissenschaft

Team von A-Z

Kurzportrait

  • 2006 bis 2008 bilingualer (fr, de) Bachelor der Interkulturellen Kommunikation an der Université Paul Verlaine in Metz und an der Universität des Saarlandes. Bachelorarbeit zum Thema Immigrations- und Integrationspolitik im deutsch-französischen Vergleich
     
  • 2008 bis 2009 trilingualer (fr, de, engl) Master in Europäischer Politik und Internationale Beziehungen am Institut Européen des Hautes Etudes Internationales in Nizza und am Institut für Europäisch Politik in Berlin. Masterarbeit über den Europäischen Emissionshandel
     
  • 2009 bis 2010 bilingualer (de, engl) Post-Master in Friedensforschung und Sicherheitspolitik am Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik der Universität Hamburg. Masterarbeit über den Zusammenhang zwischen Klimawandel, Wassermangel, Migration und Konflikt
     
  • 2010 Forschungsaufenthalt an der United Nations University – Institute for Environment and Human Security in Bonn
     
  • 2010 bis 2011 Assistentin am Professorship for Environmental Politics and Economics der ETH Zürich
     
  • 2011 – 2015 Assistentin und seit April 2012 Doktorandin bei Prof. Dr. Karin Ingold am Lehrstuhl für Policy Analyse der Universität Bern
     
  • 2012 – 2015: SNF Stipendium für die Forschung an der Doktorarbeit
     
  • Februar – Mai 2014: Forschungsaufenthalt an der Universität Twente, Niederlande, Forschungsgruppe Governance and Technology for Sustainable Development, Prof. Hans Bressers
     
  • Juni – November 2014: Forschungsaufenthalt an der University of California, Davis, USA, Centre for Environmental Policy and Behavior, Prof. Mark Lubell
     
  • Dezember 2015: Promotion zum Dr. rer. soc.
     
  • Titel der Doktorarbeit: „Do Policy Networks Matter to Explain Policy Design? A Comparison of Water Policy Networks and Water Protection Policies for the Reduction of Micropollutants in Four Rhine River Riparian Countries“
    Gutachter: Prof. Karin Ingold, Prof. Hans Bressers, Prof. Mark Lubell
     
  • Seit Januar 2016: Post-doctoral researcher am Oeschger-Zentrum für Klimaforschung
     
  • Januar – Februar 2016: Forschungsaufenthalt an der OECD, Paris, Abteilung für Klimawandelanpassung

Forschungsschwerpunkte

Politiknetzwerke, Politikinstrumente, Policy design, Gewässerschutzpolitik, Integriertes Wassermanagement, Mikroverunreinigungen

Lehrveranstaltungen

  • Departement Umweltwissenschaften der ETH Zürich, Tutoriat für die MA-Fallstudie FS 2011: „Nachhaltige Wassernutzung : der Fall Mönchaltorfer Aa, Greifensee“
     
  • Institut für Politikwissenschaft der Universität Bern, Proseminar HS 2012: „Angewandte Policy Analyse an Fallbeispielen aus der Wasserpolitik“
     
  • Institut für Politikwissenschaft der Universität Bern, Proseminar HS 2013: „Die Rolle von Akteuren in der Umweltpolitik“
     
  • Lehrvideo zum Thema „Integriertes Einzugsgebietsmanagement“ im Rahmen des Massive Open Online Course „Gestion et politique de l’eau“ angeboten durch die Universität Genf, Pôle eau Genève, auf der Plattform coursera
     
  • Institut für Politikwissenschaft der Universität Bern, Seminar FS 2016: „Politikinstrumente verstehen“

Publikationen

  • Metz, Florence; Fischer, Manuel. Forthcoming. Policy Diffusion in the Context of International River Basin Management. Accepted for publication by Environmental Policy and Governance.

  • Metz, Florence. Do Policy Networks Matter to Explain Policy Design? A Comparison of Water Policy Networks and Water Protection Policies for the Reduction of Micropollutants in Four Rhine River Riparian Countries. Manuscript of PhD thesis, submitted to the University of Bern on September 30, 2015.

  • Fischer, Manuel and Florence Metz (2014): Influencing the European Union from Outside. Switzerland, the European Water Framework Directive, and Micropollution Regulation in the Rhine River Basin. Conference Paper presented at the International Political Science Association World Congress, Montréal, July 20, 2014.
  • Metz, Florence and Karin Ingold (2014): Sustainable Wastewater Management: Is it Possible to Regulate Micropollution in the Future by Learning from the Past? A Policy Analysis. Sustainability 6(4): 1992-2012.
  • Metz, Florence and Karin Ingold (2014): Policy Instrument Selection under Uncertainty: The Case of Micropollution Regulation. Conference Paper presented at the Swiss Political Science Association Annual Congress, Berne, January 31, 2014.