Institut für Politikwissenschaft

Prof. Dr. Freitag, Markus
Kurzportrait
Kurzportrait

Seit 5/2014

Assistentin am Lehrstuhl für Politische Soziologie, Universität Bern.

2011-2014

Masterstudium in Politikwissenschaft an den Universitäten Bern und North Carolina at Chapel Hill (USA).

2012

Studentische Hilfskraft im NCCR Democracy Projekt „IP 5 (Phase II) Internationalization, mediatization and the accountability of regulatory agencies“ an der Universität Zürich.

2007-2010

Bachelorstudium der Politikwissenschaft, Geographie und Soziologie an der Universität Zürich.

  • Bürgerkriegsforschung
  • Sozialkapital
  • politische Partizipation
  • Einstellungsforschung
  • Sri Lanka und Südosteuropa

Bürgerkriege und sozialer Zusammenhalt

In der anvisierten Dissertation soll die Beziehung zwischen Krieg und sozialem Zusammenhalt untersucht werden, mit Schwerpunkt auf Sri Lanka. Der Fokus liegt insbesondere auf dem Einfluss von Krieg auf das Individuum, deren sozialen Netzwerke sowie die Institutionen, welche soziale und politische Einstellungen wie auch das Verhalten in der Nachkriegszeit beeinflussen. Damit soll anhand neu erhobener Individual- und Kontextdaten die Frage geklärt werden, inwiefern sich die Prozesse sowohl während als auch nach einem Bürgerkrieg ausschliesslich  negativ auf den sozialen Zusammenhalt auswirken oder aber auch positive Entwicklungen zu erkennen sind.

Artikel (Peer-Reviewed Journals)

  • Kijewski, Sara and Markus Freitag. 2016. „Civil War and the Formation of Social Trust in Kosovo: Posttraumatic Growth or War-related Distress?“ Journal of Conflict Resolution, first published on September 16, 2016, doi: 10.1177/0022002716666324.

Sammelbandbeiträge

  • Ackermann Maya und Sara Kijewski. 2015. Themen, Köpfe oder Zuneigung? Wer wählt was und warum? In: Markus Freitag und Adrian Vatter (Hrsg.): Wahlen und Wählerschaft in der Schweiz. Zürich: Verlag Neue Zürcher Zeitung, 163-185.