Kurzporträt
Seit  04/2016 Assistent am Lehrstuhl für Schweizer Politik, Universität Bern
08/2015–03/2016 Praktikant und Trainee bei Ecopolitics GmbH, Bern
09/2013–07/2015
Hilfsassistent am Lehrstuhl für Schweizer Politik, Universität Bern
02/2013–06/2015 Masterstudium Schweizer und Vergleichende Politik an der Universität Bern
09/2009–01/2013
Bachelorstudium Sozialwissenschaften an der Universität Bern

2018

Mitentscheider oder doch nur Mitläufer? Kantonale Parlamente in der interkantonalen Zusammenarbeit. S. 391–424. In Das Parlament in der Schweiz, herausgegeben von Adrian Vatter. Zürich: NZZ Libero.

Book Review: Bojan Kovačević. 2017. Europe's Hidden Federalism: Federal Experiences of European Integration. Swiss Political Science Review 24(1): 103-106.

2017

Föderalismus und Dezentralisierung in der Schweiz: Die politischen Effekte der Föderalismusreform NFA (mit Tobias Arnold, Sean Mueller und Adrian Vatter). S. 184–195. In Jahrbuch des Föderalismus 2017: Föderalismus, Subsidiarität und Regionen in Europa, herausgegeben von Europäisches Zentrum für Föderalismusforschung Tübingen (EZFF). Baden-Baden: Nomos.

2015

Vox-Analysen eidgenössischer Urnengänge: Analyse der eidgenössischen Abstimmung vom 14. Juni 2015 (mit Anja Heidelberger und Adrian Vatter). Bern: gfs.bern und Universität Bern.

2014

Vox-Analysen eidgenössischer Urnengänge: Analyse der eidgenössischen Abstimmung vom 28. September 2014 (mit Anja Heidelberger und Adrian Vatter). Bern: gfs.bern und Universität Bern.

Sonstige Publikationen

2018

Mitentscheider oder doch nur Mitläufer? Kantonale Parlamente in der interkantonalen Zusammenarbeit. Zürich: DeFacto (Blog).

Repräsentation in Textil (mit Rahel Freiburghaus und Ladina Triaca). Zürich: DeFacto (Blog).

  • BA Seminar, HS2017: „Schweizer Kantone im Vergleich: Institutionen, Akteure und Policies“ (mit Tobias Arnold). Universität Bern.
     
  • BA Proseminar, FS2017/FS2018: „Föderalismus und Dezentralisierung in der Schweiz und im internationalen Vergleich“ (mit Tobias Arnold). Universität Bern.
  • Dezentralisierung
  • Föderalismus
  • Neuer Finanzausgleich (NFA)
  • Politische Institutionen

Kantonale Parlamente im Prozess der
interkantonalen Zusammenarbeit

Das Forschungsvorhaben widmet sich der interkantonalen Zusammenarbeit im Generellen und der Rolle der Parlamente bei ebendieser im Speziellen. Im interkantonalen sowie intertemporalen Vergleich der Beteiligung kantonaler Legislativen an interkantonalen Vereinbarungen liegt ein besonderer Fokus auf direkten und indirekten Effekten ausgehend von der sich seit 2008 in Kraft befindenden Neugestaltung des Finanzausgleichs und der Aufgabenteilung zwischen Bund und Kantonen (NFA). Das Forschungsprojekt greift demnach Fragen der politisch-institutionellen Machtteilung zwischen Regierung und Parlament auf, soll damit einen Beitrag zum Parlamentarismus leisten, und ist andererseits in die Föderalismusforschung eingebettet. Das Dissertationsvorhaben ist neben jenem von Tobias Arnold Teil des SNF-Forschungsprojekts „The hidden political effects of the Swiss federal reform. The NFA and the changing power relations in the Swiss cantons”.